Das Engagement von Tensar für die 17 Ziele der UN

by Tensar International, on November 02, 2023

Nachhaltige Entwicklung voranbringen: Tensars Engagement für die 17 Ziele der UN 

Da die Bauindustrie zu den größten Verursachern von Kohlendioxid zählt, sind Umweltbewusstsein und verantwortungsvolles Vorgehen von größter Bedeutung. Bei Tensar, einer Abteilung von CMC, glauben wir, dass wir dafür verantwortlich sind, Produkte, Bauweisen und projektspezifische Lösungen zu entwickeln, die zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen.

Eine Kultur der Innovation und des Engagements ist ein Herzensanliegen von Tensar. Als Erfinder der Geogittertechnologie und weltweit führender Hersteller und Anbieter von Lösungen zur Stabilisierung des Untergrunds und zur Tragschichtverstärkung orientieren wir uns an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) und haben bereits wichtige Schritte zur Erreichung mehrerer dieser wichtigen Ziele gemacht. 

Gleichberechtigung der Geschlechter - SDG5

Tensar ist der festen Überzeugung, dass die Gleichstellung der Geschlechter nicht nur ein Ziel, sondern eine Notwendigkeit für den Aufbau einer integrativen und florierenden Gesellschaft ist. Mehr als ein Viertel unseres Personals in der östlichen Hemisphäre ist weiblich, und mehr als ein Fünftel unserer leitenden Angestellten ist weiblich. 

Das Unternehmen setzt sich dafür ein, Chancengleichheit für alle Mitarbeitenden zu schaffen und zu fördern. Wir streben ein Arbeitsumfeld an, das es jedem ermöglicht, das Beste aus seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten herauszuholen, und wir verpflichten uns, Beziehungen zu knüpfen, die auf gegenseitigem Respekt beruhen, Verantwortung für unser Tun zu übernehmen und mit Respekt für andere zu handeln.

Wir sind auf dem Weg zu einer wirklich integrativen Organisation. Wir waren stolz darauf, als Ergebnis der von uns eingeleiteten Initiativen als Finalist für den Ground Engineering Workforce Award in der Kategorie ͓͓͓"Equality, Diversity and Inclusion" nominiert zu werden. Seit 2021 haben wir 14 Botschafter für Inklusion und Diversität ausgebildet, und auch unser Führungsteam in der östlichen Hemisphäre hat diese Schulung absolviert, um eine bewusste Inklusion anzustreben.

Ein Team von Personen aus unserem Talent- und Entwicklungsjahrgang 2021 erhielt die Aufgabe, eine Strategie für Inklusion, Diversität und Gleichberechtigung zu erarbeiten und gleichzeitig Empfehlungen für das leitende Führungsteam(Senior Leadership Team)zu formulieren. Diese Strategie wurde gut angenommen und in der gesamten östlichen Hemisphäre eingeführt. Um unsere Reise fortzusetzen, veranstalteten wir eine virtuelle Konferenz zu Inklusion und Vielfalt, an der Redner von Microsoft, Michael Page, BAE Systems, Co-Op, Anglo American und HS2 teilnahmen, die über ihre Erfahrungen mit Gleichstellung, Vielfalt und Eingliederung berichteten und bewährte Verfahren vorstellten, um Unternehmen zu einem besseren Arbeitsplatz zu machen.

Durch diese Initiativen werden auch Talente angezogen und gehalten. Dies wurde hervorgehoben, als Tensar einen Diversity, Inclusion & Inclusive Recruitment Award, den NWEEG Awards 2021, erhielt. Das leitende Führungsteam (Senior Leadership Team (SLT)) setzt sich für das Projekt mit “Führen durch Handeln” ein und demonstriert sein Bekenntnis dafür in der Durchführung von Schulungs- und Einführungssmaßnahmen, wodurch es im gesamten Unternehmen im Mitarbeiterteam verbreitet wirdwird. Durch die Gewährleistung von Chancengleichheit, die Befähigung von Frauen in allen Ebenen des Unternehmens und die Förderung einer Kultur des Respekts trägt Tensar zur Schaffung einer Arbeitsumgebung bei, in der alle ihr volles Potenzial entfalten können.

Saubere Energie in der Produktion - SDG7

Tensar ist sich der Dringlichkeit des Übergangs zu sauberen Energiequellen bewusst und hat Maßnahmen ergriffen, um seinen CO2-Fußabdruck zu minimieren. Das Unternehmen investiert in nachhaltige Energielösungen, um im Betrieb die Treibhausgasemissionen und den Ressourcenverbrauch zu reduzieren. Seit 2020 produziert Tensar zu 100 % mit erneuerbaren Energien. Damit zeigt Tensar als ein Vorreiter, wie der Privatsektor saubere Alternativen für eine grünere Zukunft nutzen kann. 

tensar-factory-580-580-(1).jpg
Tensar produziert in Blackburn, Großbritannien, mit 100 % erneuerbarer Energie

Innovation und Infrastruktur - SDG9

Innovation liegt in Tensars DNA. Durch intensive Forschung und Entwicklung entwickelt sich Tensar ständig weiter. Das Ergebnis sind effiziente, langlebige, kostengünstige und umweltbewusste Lösungen zur Bodenstabilisierung und -bewehrung. Durch die enge Zusammenarbeit mit Organisationen wie der International Geosynthetics Society (IGS) ist Tensar bestrebt, eine treibende Kraft für Fortschritte auf dem Gebiet der Geokunststoffe und der Geotechnik generell zu sein. Durch fortlaufende Innovationen fördert Tensar nicht nur die Weiterentwicklung von Infrastruktur, sondern ebnet auch den Weg für nachhaltigen Fortschritt.

Tensars neueste Entwicklung und das bisher leistungsstärkste Produkt ist beispielsweise das Geogitter Tensar InterAx, ein Ergebnis von 12 globalen Teams und über 10.000 Stunden Forschung und Entwicklung.

Das Design von Tensar InterAx umfasst ausgeklügelte Geometrien mit Sechseckene, Trapezen und Dreiecken sowie durchgängigen und unterbrochenen Linien. Das Design beruht auf fortschrittlicher Materialwissenschaft und Fertigung. Diese fortschrittlichen Geogitter bieten eine verbesserte Immobilisierung der Gesteinskörner und eine verbesserte Verzahnung zwischen Gesteinskörnung und Geogitterund sind Bestandteil mechanisch stabilisierter Schichten von Tensar (Tensar Mechanically Stabilised Layers). Daraus resultiert eine verbesserte Leistung der stabilisierten Schichten unter Verkehr und anderen Lasten.

Da der Straßenbau und der Bau von Tragschichtkonstruktionen besonders energieintensiv sind, kann durch InterAx Geogitter von Tensar die CO2-Bilanzilanz von Projekten durch mehrere Faktoren verbessert werden:

  • Verringerung der Notwendigkeit des Abbaus und der Aufbereitung von Zuschlagstoffen
  • Verringerung des Aufwands für den Transport von Baustoffen und -produkten zur Baustelle
  • Rationalisierung der Installationsprozesse und Minimierung von Aushubarbeiten und Entsorgung
 

Der Einsatz von Tensar InterAx-Geogittern optimiert also nicht nur Kosten und Zeitaufwand, sondern trägt auch zur Verringerung der CO2-Bilanz bei.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Tensar InterAx

interax-1-580-580.jpg

Die optimierte Geometrie von Tensar InterAx sorgt für maximale Partikelimmobilisierung und hocheffiziente mechanisch stabilisierte Schichten

Nachhaltige Städte und Kommunen – SDG11 

Alle Tensar-Produkte verfügen über eine Umweltproduktdeklaration (Environmental Product Declaration (EPD)), die auch für die gesamte Tensar InterAx-Produktpalette erweitert wurde. Die Deklarationen wenden nun einen Cradle-to-Grave-Ansatz an, der es den Planern ermöglicht, die Umweltauswirkungen der zum Einsatz kommenden Produkte über den gesamten Produktlebenszyklus zu bewerten, von der Rohstoffbeschaffung bis zu Recycling oder Entsorgung.

Der Einfluss von Tensar geht über seine Produkte hinaus und erstreckt sich auch auf die Kommunen, bei denen die Produkte eingesetzt werden Durch stabile und langlebigere Fundamente für Infrastrukturprojekte, für die häufig recyceltes Füllmaterial aus der Region verwendet wird, trägt Tensar zur Schaffung eines resilienten und nachhaltigen städtischen Umfelds bei. Von der Stabilisierung von Straßen bis zur Bewehrung von Steilböschungen und der Erstellung von Stützkonstruktionen spielen die Lösungen von Tensar eine entscheidende Rolle beim Schutz von Kommunen vor Naturkatastrophen und bei der Erhaltung der Integrität der Infrastruktur.

Darüber hinaus zielen die Produkte von Tensar vor allem darauf ab, kohlenstoffintensive Baustoffe, wie Zuschlagstoffe und Asphalt, zu reduzieren. Infolgedessen konnten viele Transporte solcher Baustoffe entfallen, was die Lärmbelästigung und sonstige Beeinträchtigungen der betroffenen Regionen bzw. Kommunen verringert

Verantwortungsbewusster Konsum und verantwortungsvolle Produktion – SDG12

Das Engagement von Tensar für einen verantwortungsvollen Konsum und eine verantwortungsvolle Produktion spiegelt sich in jeder Facette unseres Handelns wider. Durch Optimierung des Materialeinsatzes und effiziente Fertigungsverfahren minimiert das Unternehmen das Abfallaufkommen und hält gleichzeitig die höchsten Qualitätsstandards ein.  

Die Verpackungen, die Tensar verwendet, stammen aus lokaler Produktion, über 60 % der Verpackungslösungen sind recycelbar oder werden aus recycelten Materialien hergestellt, einige haben ein eigenes Kreislaufwirtschaftssystem. Auch das Trägermaterial für die Geokomposite stammt aus lokaler Produktion. 99 % der Abfälle von Tensar werden recycelt, wiederverwendet oder verbrannt. Tensars Einsatz für die Herstellung nachhaltiger Produkte kommt nicht nur unseren Kunden zugute, sondern ist auch ein bemerkenswertes Beispiel für Branchen, die ein Gleichgewicht zwischen Wachstum und Umweltverträglichkeit anstreben. 

Ein Beispiel für Tensars Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung ist das Projekt Gallions Phase 3b in London, und es zeigt den transformativen Einfluss des Unternehmens. Dieses Projekt hat Tensars Fähigkeit gezeigt, die Kosten eines Bauprojektes zu reduzieren und gleichzeitig eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern. 

Das an der Themse gelegene Bauprojekt Gallions Phase 3b sah die Errichtung von 238 Wohnungen vor, von denen 76 % als preiswerter Wohnraumausgewiesen sind. Die Baugrundverhältnisse des Projekts stellten eine große Herausforderung dar, insbesondere in Bezug auf Materialverbrauch und Umweltauswirkungen. Der innovative Ansatz von Tensar erwies sich jedoch als entscheidend für die Optimierung der Pfahlherstellung. 

Messbare Erfolge und dauerhafte Gewinne für den Klimaschutz – SDG13

Tensars Einsatz bei der Gallions Phase 3b führte zu beeindruckenden und quantifizierbaren Vorteilen:

  • Finanzieller Gewinn - Durch die Herstellung einer performanceorientierten Arbeitspalttform erzielte Tensar geschätzte Kosteneinsparungen von £ 314.000. Diese deutliche Kostensenkung trug für das Bauunternehmen direkt zur Rentabilität bei und ermöglichte die Zuweisung von Ressourcen für andere kritische Projektbereiche.
 
  • Umweltverträglichichkeit - Tensars bahnbrechendes Konzept führte zu einer außergewöhnlichen Reduzierung der Dicke des Füllmaterials um 65 %. Diese Verringerung verdeutlicht Tensars Einsatz für eine nachhaltige Stadtentwicklung.
 
  • Bauzeitreduktion - Das verfeinerte Design führte zu einer bemerkenswerten Zeitersparnis von 30 Tagen beim Aushub und beim Bau der Plattform. Diese Beschleunigung zeigte nicht nur die hervorragende technische Leistung von Tensar, sondern minimierte auch die Beeinträchtigungen für die örtliche Bevölkerung – ein zentraler Grundsatz der Nachhaltigkeit.
 
  • Geringere Verkehrsbelastung - Die innovative Lösung von Tensar führte zu einer Reduzierung von etwa 1.700 Lkw-Bewegungen auf Londons Straßen, ein Segen für die Verkehrsbelastung und die Lebensqualität in der Stadt.
 
gallions-phase-3b.png
Das Tensar InterAx Geogitter, das bei Gallions Phase 3b unter der Arbeitsplattform installiert wurde, reduzierte das nötige Füllmaterial erheblich

 

Die integrale Rolle von Tensar bei der Planung von Gallions Phase 3b unterstreicht das Potenzial von Innovation und strategischem Engineering bei der Gestaltung nachhaltiger Städte und Kommunen. Durch das Infragestellen von Vorgaben und die Präsentation kreativer Lösungen hat Tensar nicht nur die Bauprozesse optimiert, sondern auch einen Maßstab für künftiges Vorgehen gesetzt.

Diese Leistung ist ein Beispiel für Tensars kontinuierliches Engagement zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und fügt sich nahtlos in die Vision der International Geosynthetics Society (IGS) ein. Durch Zusammenarbeit, Innovation und modernste Forschungs- und Entwicklungstechniken leistet Tensar weiterhin Pionierarbeit für eine nachhaltige Stadtentwicklung durch nachhaltigere, wertorientierte Lösungen.

Erfahren Sie mehr über unsere ökologisch-soziale Governance bei Tensar, einer Abteilung von CMC