Tensar® Einaxiale (RE) Geogitter

1 Das weltweit erste kommerziell erhältliche Geogitter
40 Jahre Produktion und weltweite Anwendungserfolge
120+ Jahre Nutzungsdauer
  • Entwickelt für die Bewehrung von Erdbauwerken
  • Hightech - Kunststoff für die Bodenbewehrung
  • Aus Polyethyen hoher Dichte (HDPE)
  • Hochorientierte Polymerstruktur, um Dehnung (Kriechen) unter anhaltenden Zugbelastungen zu widerstehen
  • Widerstandsfähig gegen Einbaubeschädigungen und langfristige chemische und biologische Beeinträchtigungen
Übersicht

Einaxiale Geogitter von Tensar können hohe Zugbelastungen in einer Richtung (entlang der Rollenlänge) aufnehmen. Die offene Gitterstruktur ermöglicht Verzahnung des Füllbodens mit dem Geogitter und gewährleistet eine hervorragende Lastübertragung.

Einaxiale Tensar RE Geogitter erhalten ihre Festigkeit durch den speziellen Produktionsprozess. Eine homogene Polymerbahnwird gestanzt und gestreckt. Es entsteht ein homogenes monolithisches Produkt. Potentiell strukturschwächende Vorgänge, wie Weben, Beschichten oder Schweißen entfallen. Dieses einzigartige Verfahren gibt den Tensar RE Produkten eine überlegene Verbindungsfestigkeit und ermöglicht hochfeste Verbindungen von Gittern untereinander oder formschlüssig mit Frontelemente

Produktportfolio

Einaxiale Tensar (RE) Geogitter sind in fünf Festigkeiten verfügbar:  RE520, RE540, RE560, RE570 und RE580.

40 Jahre Erfolg und kontinuierliche Optimierung

Tensar hat nicht nur die Geogitter erfunden, es waren auch einaxiale Geogitter von Tensar, die als erste kommerziell erhältlich waren. Diese Produkte werden seit über 40 Jahren in Projekten weltweit eingesetzt und ihre Qualität wurde in dieser Zeit mehrfach verbessert. Die neueste (vierte) Generation bietet eine noch höhere Festigkeit pro kg Rohstoff. Das ist ein doppelter Gewinn: Ökonomisch für unsere Kunden und ökologisch für unsere Umwelt.

Die Stärke der bewehrenden Systeme von Tensar

Tensar bietet eine breite Palette verschiedener Systeme für den Bau von Brückenwiderlagern, Stützmauern, Steilhängen 
und Flachgründungen an und die meisten basieren auf einaxialen Geogittern von Tensar.