Straßen
und Verkehrsflächen

Straßen und Verkehrsflächen

Befestigte und unbefestigte Verkehrsflächen schneller und kostengünstiger bauen und instandsetzen: Mit höherer Gebrauchstauglichkeit und längerer Nutzungsdauer. 

Geringerer Ressourcenverbrauch durch Stabilisierung ungebundener Tragschichten und gleichzeitig: kürzere Bauzeiten, geringere Emissionen und bessere Nachhaltigkeit.  

Tensar Geogittertechnologie, entwickelt für:

  • Baugrund- und Tragschichtstabilisierung,  
  • Dünneren ungebundenen Oberbau bei gleicher oder höherer Leistung,  
  • Erhöhung der Gebrauchstauglichkeit und Nutzungsdauer für Verkehrsflächen mit gebundener und ungebundener Oberfläche 
  • Erhöhung der Tragfähigkeit für Flächen mit Schwerlastverkehr 
  • Verzögerung von Rissbildung und Verlängerung der Nutzungsdauer asphaltierter Flächen mit Tensar Asphalteinlagen.
Image of Flexible Verkehrsflächenbeläge

Flexible Verkehrsflächenbeläge

Flexible Fahrbahnoberflächen versagen oft vorzeitig aufgrund fortschreitender horizontaler und vertikaler Materialverlagerung, verursacht durch Schwächung der Tragschichten. Tensar-Geogitter erhöhen die Steifigkeit der Konstruktion durch Verzahnung und Immobilisierung der Gesteinspartikel innerhalb der ungebundenen Tragschichten. Die Interaktion von Geogitter und Tragschichtmaterial erzeugt eine mechanisch stabilisierte Schicht (MSL), die die Gebrauchstauglichkeit und Nutzungsdauer der Verkehrsfläche erhöht und Instandsetzungsintervalle verlängert.   

Risse in der Asphaltoberfläche beeinträchtigen die Gebrauchstauglichkeit und Nutzungsdauer asphaltierter Oberflächen. Tensar Asphalteinlagen unter der Deck- oder Binderschicht bewehren den gebundenen Oberbau. Sie hemmen Rissausbreitung und Materialermüdung. Die Nutzungsdauer wird erhöht und Instandsetzungsintervalle verlängert.  

Erfahren Sie mehr
Image of Starre Verkehrsflächenbeläge

Starre Verkehrsflächenbeläge

Mit Tensar werden starre Verkehrsflächenbeläge haltbarer und tragfähiger. Ungebundene Tragschichten, stabilisiert mit Tensar Geogittern (MSL) sind tragfähiger als dickere, nicht stabilisierte Tragschichtsysteme. Der ungebundene Oberbau ist leistungsfähiger und langfristig tragfähiger.   

Tensar-Geogitter erhöhen die Steifigkeit der Konstruktion durch Verzahnung und Immobilisierung der Gesteinspartikel innerhalb der ungebundenen Tragschichten. Die Interaktion von Geogitter und Schüttmaterial erzeugt eine mechanisch stabilisierte Schicht (MSL), die schädliche Deformationen für Pflasterbeläge verringert und nachteilige Vermischungen zwischen Baugrund und Schüttmaterial begrenzt.  

Viele Schäden an Betonfahrbahnen sind auf geschwächte Fugen zurückzuführen. Bewegungen an Plattengrenzen erzeugen Spalten und Ausbrüche. Die Stabilisierung des ungebundenen Oberbaus mit Tensar Geogittern minimiert solche Bewegungen und die dadurch entstehenden Schäden.  

Image of Schwerlastverkehrsflächen

Schwerlastverkehrsflächen

Die Tensar Anwendungstechnik konzipiert belastbare Konstruktionen auch für besondere Randbedingungen. Damit können auch die hohen Anforderungen durch Schwerlastverkehr beispielsweise in speziellen Logistikbereichen, auf Hafengeländen, Cotainerumschlagplätzen und Start- und Landebahnen an Flughäfen erfüllt werden. 

Tyisch für Schwerlastflächen sind extrem hohe langsame oder statische Lasten. Die Oberflächen solcher Areale können aus Asphalt, Beton oder Spezialpflaster bestehen. 

Der Einsatz von Tensar-Geogittern in hochbelastbaren Verkehrsflächen kann die Nutzungsdauer um das drei- bis sechsfache verlängern und damit Instandhaltungskosten und Nutzungsunterbrechungen entsprechend reduzieren. 

Image of Straßen mit ungebundenem Oberbau

Straßen mit ungebundenem Oberbau

Viele land- und forstwirtschaftliche Wege, Baustraßen und Provisorien haben oft keine oder wassergebundene Decken. Funktionelle Tragschichtkonstruktionen sind unerlässlich, um die Gebrauchstauglichkeit solcher Verkehrsflächen bereitzustellen und für die geplante Nutzungsdauer zu erhalten. 

Gering bzw. wechselnd tragfähiger Baugrund muß während der Herstellung solcher Flächen vor weiteren Beeinträchtigungen geschützt werden. Nach der Fertigstellung der Verkehrsflächen muß der Baugrund vor dem Eintrag von Verkehrslasten geschützt werden, die zu Deformationen am Planum und zum Versagen der Verkehrsfläche führen können.  

Tensar-Geogitter interagieren mit dem Schüttmaterial. Die Gesteinspartikel der ungebundenen Tragschicht verzahnen sich mit dem Geogitter und werden so immobilisiert. Das Gefüge der Tragschicht wird auf diese Weise stabilsiert. Es entsteht eine mechanisch stabilisierte Schicht (MSL), die die Lastverteilung optimiert, die Tragfähigkeit erhöht und längerfristige Stabilität und Leistung gewährleistet. Durch diese Stabilisierung der Tragschicht kann die Schichtdicke reduziert werden. Weniger Aushub, geringerer Ressoucenverbrauch und kürzere Bauzeiten senken Kosten und erhöhen die Nachhaltigkeit.

Erfahren Sie mehr

Image of Asphaltbewehrung

Asphaltbewehrung

Oberflächenrisse im Asphalt breiten sich aus und lassen Wasser eindringen. Dies beeinträchtigt die tieferen Asphaltschichten und den ungebundenen Oberbau. Erhöhter Verschleiß und Tragfähigkeitsverlust sind die Folgen. Asphalteinlagen verzögern Ermüdungsrisse, reduzieren die Entstehung von Reflexionsrissen und Schäden durch thermische Einwirkung und Schrumpfung im Untergrund.  

Tensar bietet verschiedene Asphalteinlagen an, die mit den Asphaltschichten interagieren, diese bewehren, Spannungen abbauen und die Rissbildung und -größe reduzieren können. Verbundprodukte bestehen aus Gitter mit Vliesstoff. Sie kombinieren die Funktionen Bewehrung, Spannungsabbau - ähnlich einer SAMI- und Abdichtung gegen Feuchtigkeit und Luftsauerstoff. 

TensarPAVE-WHT-(4).png

Zuverlässige Planung, egal wo Sie sind

Mit TensarPave-Anwendungen planen und entwerfen IngeneurInnen schnell und zuverlässig geogitterstabilisierte Aufbauten für befestigte und unbefestigte Straßen und Verkehrsflächen. Aufbaudicken lassen sich bedarfsgerecht optimieren. Das spart Kosten, reduziert Bauzeiten und senkt den Ausstoß klimaschädlicher Gase.

TensarPave Registrierung